Hybride Physiotherapie für Knie, Hüfte und Rücken: AOK Rheinland/Hamburg und Physio-StartUp eCovery vereinbaren umfassende Partnerschaft

 Gemeinsam mit eCovery unterbreitet die AOK Rheinland/Hamburg ihren über drei Millionen Versicherten künftig digitale Angebote bei Verletzungen und Erkrankungen des Muskel-Skelett-Systems: Mit der intelligenten Trainings-App von eCovery werden Patienten dabei unterstützt, ihre Trainingsübungen für Knie, Hüfte und Rücken jederzeit und überall durchzuführen. Die Krankenkasse schließt damit eine bestehende Versorgungslücke für den Heimtrainingsbereich und erweitert ihr Angebot digitaler Betreuungsmöglichkeiten. Die Abdeckung von eCovery in ganz Deutschland übersteigt mit der neuen Kooperation die Marke von 20 Millionen Versicherten.

Patienten mit Gelenkerkrankungen und -verletzungen werden vor Ort in der Regel gut betreut: Ausgebildete Physiotherapeuten kümmern sich um die manuelle Behandlung und unterstützen auch bei den Trainingsübungen rund um Stabilität und Muskelaufbau. Der wesentlichste Bestandteil einer erfolgreichen Genesung liegt allerdings im Eigentraining zu Hause. Hier fehlt den Patienten oft die nötige Motivation und Übungsanleitung, um eine Trainingsroutine aufzubauen. Beim anschließenden Behandlungstermin fehlt Physiotherapeuten außerdem eine klare Übersicht über den aktuellen Behandlungs- und Genesungsstand der Patienten. „Dadurch liegt ein ungeheures Potenzial für den Therapieerfolg brach“, erklärt Dr. Alexander Georgi, Orthopäde und Mitgründer der eCovery GmbH. „Wir versäumen es, die Heilung optimal mitzugestalten und die heutigen technischen Möglichkeiten im Sinne der Patienten zu nutzen.“ Das wollen die AOK Rheinland/Hamburg und eCovery nun ändern.

Ab sofort erhalten Versicherte mit entsprechenden Beschwerden alternativ zu – oder neben ihrer regulären Physiotherapie – eine digitale Betreuung mit der eCovery App, zeit- und ortsunabhängig und an ihren jeweiligen Trainingszustand angepasst. So wird die Nachbetreuung nach Verletzungen und Erkrankungen zu einer digitalen oder hybriden Therapie, mit einer höheren Trainingsfrequenz und einer deutlich besseren Dokumentation für die Patienten. In den Selektivvertrag können sich Physiotherapeut und Ärzte im Versorgungsgebiet der AOK Rheinland/Hamburg einschreiben, auch über eine Selbsteinschätzung erhalten Patienten den Zugang zur eCovery-App. Damit kann jeder Versicherte der AOK Rheinland/Hamburg auch ohne Wartezeiten oder Physio-Termine direkt über die App oder www.ecovery.de mit dem Training beginnen. Der Kooperationsvertrag zwischen der AOK Rheinland/Hamburg und eCovery ist zunächst auf zwei Jahre angelegt.

Nicht nur dank der Langfristigkeit hat eCovery-Geschäftsführer Marcus Rehwald allen Grund zur Zufriedenheit: „Wir sind sehr froh, dass wir mit der AOK Rheinland/Hamburg einen weiteren Marktführer von unserem Therapie-Ansatz überzeugen konnten: Das hat eine Vorbildwirkung für alle Versorger in Deutschland. Eine lückenlose Betreuung und die konsequente Nutzung von Technologie als Ergänzung zur Physiotherapie vor Ort sind aus Patientensicht wichtige Meilensteine.“ Die AOK Rheinland/Hamburg ist mit über drei Millionen Versicherten die größte gesetzliche Krankenkasse in Nordrhein-Westfalen. Dank weiterer Kooperationen (u. a. mit der Techniker Krankenkasse, der AOK PLUS, der Signal Iduna, Barmenia, Hallesche und anderen) haben nunmehr über 20 Millionen Versicherte in Deutschland kostenfreien Zugriff auf die Therapie-Angebote von eCovery.

Mehr zur Kooperation finden Sie unter https://ecovery.de/aok-rh/