Knieschmerzen gehören bald der Vergangenheit an: Seit dem 2. Dezember ist die eCovery Therapie-App als Medizinprodukt freigegeben und unterstützt Therapeuten und Patienten gleichermaßen dabei, zuhause zur Genesung beizutragen. Patienten erhalten die App in den kommenden Wochen besonders vergünstigt, denn das Team von eCovery will vor allem eines: Dazulernen und die Anwendung noch besser machen.

 

 

Seit Dezember verfügbar: die eCovery Therapie-App (iOS / Android)

Nur einige Minuten dauert der Anmeldeprozess, dann sind Knie-Patienten bereit für ihr erstes Therapieprogramm in den eigenen vier Wänden: Auf der eCovery Website können sich ab sofort alle registrieren, die an Beschwerden rund um Arthrose, Meniskusproblemen, Bandinstabilitäten oder unspezifischem Knieschmerz leiden. Die eCovery Therapie-App (verfügbar für Android und iOS) ergänzt die ggf. bestehende Behandlung beim Physiotherapeuten und führt die Patienten durch ein medizinisch fundiertes Training zuhause. Das verlängert die Trainingseffekte aus der Praxis, verstetigt die Übungsqualität und sorgt dafür, dass die Funktionsfähigkeit des betroffenen Gelenks steigt, während die Schmerzen immer weiter nachlassen.

Die eCovery Therapie-App ist selbsterklärend – und für Patienten im Alter von 18-80 Jahren konzipiert und getestet worden. Alle Funktionen sind hier übersichtlich aufgezeigt:

https://youtu.be/C45DFS5-jJw
eCovery – die Therapie-App kurz erklärt

Die Fachliteratur zeigt, dass Bewegungstherapie und insbesondere die Kombination aus Kraft-, Ausdauer- und Beweglichkeitstraining die Schmerzen reduzieren und die Kniegelenkfunktion verbessern können. Somit lässt sich festhalten, dass eine kombinierte Trainings- bzw. Bewegungstherapie bei Patient*innen mit einem Knorpelverschleiss oder einer Meniskuserkrankung eingesetzt werden sollte” erläutert Dr. Alexander Georgi, Mitgründer von eCovery und Initiator der App.

Für wen das Knie-Programm geeignet ist und wie es eingesetzt werden kann, erläutern wir in einer Übersicht rund um das Therapieprogramm. Prinzipiell gilt: Eine klare Diagnose muss vorliegen und von Ärzten oder Therapeuten bestätigt werden. Liegt der dazu passende Trainingscode vor, können Patienten sofort mit den Übungen beginnen und ihre Genesung selbst mit in die Hand nehmen, so Dr. Georgi weiter: “Wir wollen so schnell wie möglich so vielen Patienten wie möglich helfen. Genau darauf sind unsere digitalen Heilmittel ausgerichtet.”

 

 

 

In den kommenden Wochen bis Weihnachten und auch über die Feiertage setzen die Macher von eCovery auf zahlreiches Feedback der ersten Nutzer, um die Bedürfnisse aller Patienten noch besser abbilden zu können. “Wir wollen verstehen, welche Funktionen noch gewünscht sind, so dass die Reha für jeden und jede perfekt ausbalanciert werden kann” erklärt eCovery-Geschäftsführer Marcus Rehwald. Deshalb bietet das Unternehmen das Knie-Therapieprogramm in den ersten Wochen zu einem reduzierten Einführungspreis an: Der Kauf berechtigt die Patienten zur Nutzung der App über bis zu 24 Wochen lang, eine Trainingseinheit kostet damit weniger als ein Kurzstreckenticket des ÖPNV. “Wir reagieren damit auch auf die derzeitigen Pandemie-Bedingungen und die Lockdown-Situationen” so Marcus Rehwald weiter, “mit eCovery bleiben Patienten maximal flexibel und trainieren zeit- und ortsunabhängig und damit auf Wunsch vollkommen kontaktlos.” Gerade über die Feiertage ist mit der eCovery Therapie-App ein lückenloses Training sichergestellt – und damit ein bestmöglicher Beitrag zur eigenen Gesundung.